Fachtagung Theaterpädagogik

Am 27. Oktober 2017 veranstaltet die Landesvereinigung  Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Sachsen e.V. in Kooperation mit KOST- Kooperation Schule und Theater Sachsen, dem Theaterpädagogischen Zentrum (TPZ) Sachsen e.V. und dem Landesbüro Darstellende Künste Sachsen (LDKS) e.V. die Fachtagung „Perspektiven der Theaterpädagogik – Kooperative Arbeitsformen und Gelingensbedingungen“ in Chemnitz, zu der wir Sie recht herzlich einladen möchten.

Der Fachtag rückt die Bedingungen für eine gelingende theaterpädagogische Arbeit in Sachsen ins Scheinwerferlicht. Drängende Fragestellungen, Formen der Zusammenarbeit, Arbeitsweisen und Schwierigkeiten der Kontinuität werden in Fachgesprächen und Workshops diskutiert und beleuchtet. Welche Rahmenbedingungen für theaterpädagogische Arbeit sind notwendig und welche wünschenswert? Wie finde ich kooperative Arbeitsformen beispielsweise an der Schnittstelle von Schule und Theater? Welche Positionen gibt es und welche Knotenpunkte gilt es zu lösen? Und daran anschließend: Wo stehen wir in Sachsen in der Theaterpädagogik und wo wollen wir hin? Ziel ist der Entwurf eines Thesenpapiers.

Best-Practice Projekte werden befragt: Welche Voraussetzungen sind notwendig, um erfolgreiche theaterpädagogische Arbeit zu leisten? Unter welchen Entstehungs-, Proben- und finanziellen Bedingungen werden die Projekte entwickelt?

Anmeldeschluss ist der 16. Oktober 2017. Im Tagungsprogramm finden Sie die Daten zur Anmeldung.

Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung.

Ausschreibung STTS 2018

Das diesjährige Schülertheatertreffen Sachsen hat noch nicht stattgefunden, aber die Planungen für 2018 sind bereits in vollem Gange. Ab jetzt können Sie die Ausschreibung für das nächstjährige Treffen in Chemnitz einsehen. Wir weisen insbesondere auf das Angebot eines Bewerbungscoachings hin und freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen von sächsischen Schultheatergruppen zum Treffen mit dem thematischen Schwerpunkt  THEATER UND POLITIK.

Ausschreibung

STTS 2017: PROGRAMM & TICKETS

Die Planung für das Schülertheatertreffen Sachsen im Juni schreitet mit Riesenschritten voran! Am 10. April wählte eine Fachjury unter allen Bewerbungen fünf Inszenierungen aus, die zum diesjährigen Festival unter dem Motto „Theater und Medien“ an das Deutsch-Sorbische Volkstheater in Bautzen eingeladen werden. Wir freuen uns auf:

  • die Klasse 9 im Künstlerischen Profil des Marie-Curie-Gymnasiums Dresden mit der Inszenierung Vernetzung,
  • die Theater-AG (Klasse 6) des Friedrich-Schleiermacher-Gymnasiums Niesky mit der Inszenierung Das Phantom von Uruk,
  • die Theater-AG (Klasse 3-4) der Grundschule Hoyerswerda „Lindenschule“ mit der Inszenierung Ihr sagt, wir sollen den Mund halten,
  • das Mondstaubtheater Zwickau mit der Inszenierung Ich, Du, Niemand und
  • die Theater-AG (Klasse 8-12) des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Limbach-Oberfrohna mit der Inszenierung Smombies.

Als Gastspiel wird auf dem Schülertheatertreffen außerdem zu sehen sein: Get up! Stand up!  Dresdner SchülerInnen proben den Aufstand. Eine Inszenierung der Bürgerbühne am Staatsschauspiel Dresden in einer Fassung von Uta Plate, Andreas Langkamp und der Klasse 9b der 128. Oberschule „Carola von Wasa“ Dresden-Reick.

Alle interessierten Schultheatergruppen und Schulklassen aus Sachsen, die gern als Zuschauer beim Festival dabei sein möchten, können Tickets für alle Vorstellungen im Rahmen des STTS 2017 ab dem 10. Mai 2017 über das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen unter folgender Telefonnummer reservieren: 03591-584225. Hier geht es zum Vorstellungsprogramm.

Bewerbungsstart für NEUE KOOPERATIONEN

Ab sofort können sich alle Schulen aus Sachsen, die neue Impulse für die Theaterarbeit oder die Etablierung von Theater wünschen, sich wieder für eine zweijährige Kooperation mit KOST und einem Theaterprofi bewerben. Start ist der Beginn des Schuljahres 2017/18. Die Kooperation soll die Arbeit der LehrerInnen und der SchülerInnen bereichern, um im Nachgang Theater und Darstellendes Spiel als festen Bestandteil an der Schule weiter zu führen.

Wenn Sie also neue Anregungen für Ihre Theater-AG, die Arbeit im Künstlerischen Profil oder im Neigungskurs brauchen, neue Theaterformen und Methoden der Vermittlung kennenlernen möchten oder Lust haben auf den kreativen Austausch mit einem Theaterprofi, der mit Ihren SchülerInnen und Ihnen neue Wege beschreitet, dann bewerben Sie sich jetzt!

Bewerbungsschluss ist der 10.3.2017.

Hier gibt es weitere Infos zu den laufenden Kooperationen und den Bewerbungsmodalitäten!

Kostenfreies Coaching für das SDL 2017

Als Unterstützung für die Bewerbung zum Bundesfestival Schultheater der Länder (SDL) bietet der Bundesverband Theater in Schulen ein kostenfreies Coaching durch Theaterprofis zum Thema „THEATER.FILM“ an. Sächsische Schultheatergruppen, die zum Thema arbeiten und Unterstützung suchen, bewerben sich bitte bis zum 31.1.2017 bei KOST per Email oder postalisch. Hier gehts zum Download des Bewerbungsformulars.

THEATER MUSS SCHULE MACHEN

Der Bundesverband Theater in Schulen hat mit anderen Bundesverbänden ein Positionspapier verabschiedet, das sich dafür einsetzt, dass Theater an allen Schulen in der Bundesrepublik selbstverständlicher Bestandteil der Lernkultur wird. Positionspapier

 

Zahlen & Fakten

Ergebnisse der Umfrage zur Situation des Darstellenden Spiels und
des Schultheaters an sächsischen Schulen

Im Schuljahr 2015/16 führte KOST in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus eine Umfrage zur Situation des Darstellenden Spiels und des Schultheaters an sächsischen Schulen durch.
Ziel war es, den Blick noch stärker für die individuellen Bedürfnisse und Herausforderungen der Schulen im Bereich Darstellendes Spiel / Schultheater zu schärfen und ein Bild der aktuellen Situation an den Schulen zu bekommen.
An dieser Stelle noch einmal ein herzlicher Dank von uns an alle Schulen, die an der Umfrage teilgenommen haben! Nach einer umfangreichen Auswertungsphase möchten wir nun die Ergebnisse allen Interessierten zur Verfügung stellen.

Hier geht es weiter zu den Ergebnissen!

Kooperation Schule und Theater in Sachsen