Alle Beiträge von frieda

Bewerbungsphase große Kooperation 2021/22 startet!

Wir starten in eine neue Runde unserer großen KOST-Kooperationen von Schulen, Theaterschaffenden und KOST. Drei Schulen erhalten ab dem kommenden Schuljahr die Chance, ein bis maximal zwei Jahre lang mit externer Hilfe und Unterstützung Theater/ Darstellendes Spiel zu etablieren bzw. die bisherige Arbeit durch neue Impulse, neue Arbeitsweisen, theatrale Methoden und den Austausch mit einem Theaterprofi zu bereichern. Die Kooperationen sind das Herzstück der Arbeit von KOST und bedeuten für uns aktive Zusammenarbeit, gemeinsames Lernen und Wachsen sowie nachhaltige Entwicklung von Schule. Bewerben können sich Klassen, Profilgruppen, AGs und Kurse aller Schularten in Sachsen. Bewerbungsschluss ist der 12. April 2021!
Hier geht es zur Ausschreibung und den Bewerbungsunterlagen

Anstiftung zur Kooperation

Die Arbeitsgemeinschaft der Netzwerkstellen Kulturelle Bildung in den Kulturräumen im Freistaat Sachsen, zu der auch KOST – Kooperation Schule und Theater in Sachsen, gehört, veröffentlichte die Handreichung „Anstiftung zur Kooperation“ vor wenigen Tagen, um gerade nach diesem besonderen Jahr, noch einmal besonders auf die Bedeutung von Kultureller Bildung im Kontext einer ganzheitlichen Bildung an Schulen aufmerksam zu machen, zu der im besten Fall auch externe Expert*innen und Partner*innen aus der Kultur beitragen.
Die Handreichung will einladen, anregen, ermuntern und begeistern. Sie ist ein Plädoyer für mehr Zusammenarbeit der Akteurinnen und Akteure in den Bereichen Bildung, Kunst und Kultur. Sie will anstiften zur Kooperation – über Ressortgrenzen hinweg und mit dem Ziel einer multiprofessionellen gemeinsamen Unterstützung und Begleitung junger Menschen in Ihrer Entwicklung. Wir hoffen das macht Mut und freuen uns auf viele neue Kooperationen im kommenden Jahr!
Weitere Arbeitsmaterialien und spannenden Lesestoff für die Zeit zwischen den Jahren finden Sie hier: www.kost-sachsen.de/arbeitsmaterialien/

STTS2020//leer// – der Film

Mit der künstlerischen Intervention STTS 2020 //leer// wollten wir auf die Leere, das Nicht-Stattfinden des Schüler*innentheatertreffens Sachsen 2020, die unerzählten Geschichten, die nicht anwesenden Menschen und nicht möglichen Begegnungen, aber auch auf den Umgang mit der Leere eingehen.
Neun Künstler*innen, die in verschiedener Weise einen Bezug zum STTS haben, untersuchten die Leere in sich, zwischen sich und im Raum. Sie füllten die Leere dieses Tages, der der Tag vor der eigentlichen Festivaleröffnung gewesen wäre. Filmisch begleitet wurden wir an diesem Tag von Sébastien Trùles, durch den diese tolle Erinnerung an den 29. Juni 2020 entstehen konnte.
Danke!

Angebot für Schulen: Corona-Theater-Kit

Während Stück für Stück so etwas wie Normalität in unsere Alltage zurückkehrt, haben die vergangenen Monate allerorten Spuren hinterlassen. Gerade in Schule offenbart sich das: Nach Wochen des Shutdowns, des Homeschoolings und der Ungewissheit nahmen Bildungseinrichtungen kurzfristig ihren Betrieb neu auf, und
mussten sich dabei ein Stück weit selbst neu erfinden. Gemeinsam mit den Schüler*innen versuchen nun alle vorsichtig wieder zu einer Normalität zurückzukehren. Doch wie geht es den Schüler*innen mit all dem, was sie erlebt haben und noch erleben? Was treibt sie um? Was befürchten sie? All diese Fragen haben auch zwei unserer Kooperations-Künstler*innen – die Leipziger Theaterpädagog*innen Hanka Büchner (Platz im Raum) und Paul Lederer – umgetrieben und sie haben gemeinsam ein kleines mobiles Workshop-Konzept für Schulen entwickelt, um in den letzten drei verbleibenden Schulwochen (oder gleich zu Beginn des neuen Schuljahres) mit ihrem theatralen Handwerkszeug und ihrer Expertise eine kreative, biographische Zwischenbilanz mit den Schüler*innen zu ziehen. Sie gemeinsam zu ihren Gedanken, Geschichten und Erfahrungen ins Spiel, in Bewegung und Austausch zu bringen. Alle weiteren Infos zum Angebot finden Sie hier in der Ausschreibung.
Viel Spaß!

Kleine Kooperationen in 2020 wieder da!

Neben allen traurigen Nachrichten und Absagen, die wir in den letzten Wochen verkünden mussten, wollen wir jetzt endlich mal wieder etwas Positives dazwischenschieben: Wir können in diesem Kalenderjahr – also bis Dezember 2020 – dank einer zusätzlichen Förderung von SMWK und SMK wieder die Kleinen KOST-Kooperationen anbieten.
Wir freuen uns sehr!
Denn manchmal reicht schon ein kleiner Anschwung, um einen großen Schritt weiter zu kommen. Die KLEINE KOOPERATION gibt Schulen die Möglichkeit, gemeinsam mit erfahrenen Theaterschaffenden auf ein konkretes Anliegen im Hinblick auf die Entwicklung der Theaterarbeit in Ihrer Schule zu schauen. Dafür stellen wir ganz unkompliziert 14 Stunden (inkl. Vor- und Nachbereitung) theaterpädagogische Unterstützung zur Verfügung. Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.

Absage STTS 2020 & Fortbildungen

Die Ausbreitung des Corona-Virus macht sich mittlerweile auch in unserer Arbeit und vor allem auch der unserer KOST-Künstler*innen massiv bemerkbar. Mit der Schließung aller sächsischen Schulen ist die Probenarbeit in den KOST-Kooperationen seit dieser Woche nicht mehr möglich.
Und nun trifft es mit dem Erlass des Sächsischen Kultusministeriums vom vergangenen Freitag auch das Schülertheatertreffen Sachsen 2020 und alle unsere KOST-Fortbildungen bis zum Ende des Schuljahres: „Außerschulische Veranstaltungen wie Wettbewerbe, Olympiaden, Stipendienfahrten Betriebspraktika, Schüler- und Lehreraustausche und Lehrerfortbildungen werden bis Ende des Schuljahres abgesagt bzw. sind abzusagen.“ Das STTS 2020 wird also nicht, wie geplant, vom 30. Juni bis 2. Juli 2020 in den Landesbühnen Sachsen stattfinden können.
Wir sind unendlich traurig über diese Entwicklungen, aber die aktuelle Situation erfordert diese Maßnahmen. Wir werden dennoch, so bald wie möglich, mit unserem Beirat und allen Partnern, besprechen, inwiefern eine Verschiebung des Festivals oder andere Veranstaltungsformate zu einem späteren Zeitpunkt möglich sind. Bleibt gesund und bis bald!

Bewerbungsphase Kooperationen 2020/21 startet

Wir starten in eine neue Runde unserer zweijährigen Kooperationen von Schulen, Theaterschaffenden und KOST. Schulen erhalten die Chance, zwei Jahre lang mit externer Hilfe und Unterstützung Theater/ Darstellendes Spiel zu etablieren bzw. die bisherige Arbeit durch neue Impulse, neue Arbeitsweisen, theatrale Methoden und den Austausch mit einem Theaterprofi zu bereichern. Die Kooperationen sind das Herzstück der Arbeit von KOST und bedeuten für uns aktive Zusammenarbeit, gemeinsames Lernen und Wachsen sowie nachhaltige Entwicklung von Schule. Bewerben können sich Klassen, Profilgruppen, AGs und Kurse aller Schularten in Sachsen. Bewerbungsschluss ist der 13. März 2020!
Hier geht es zur Ausschreibung und den Bewerbungsunterlagen

STTS-Podcast 2019: Tag #3

Drei Tage auf dem Schülertheatertreffen vergehen wie im Flug und so schauen wir jetzt schon zurück auf den letzten Festivaltag mit drei raumgreifenden Inszenierungen aus Leipzig, Dresden und Zschopau, einer funkelnden Abschlussveranstaltung und einem fulminanten Abschluss im BASSLAGER.
Wir freuen uns schon jetzt auf das kommende STTS vom 30. Juni bis 3. Juli 2020 an den Landesbühnen Sachsen in Radebeul!

Hier geht´s zur Ausschreibung für das STTS 2020

STTS-Podcast 2019: Tag #2

An Tag #2 des Schülertheatertreffens Sachsen 2019 fanden sich alle Teilnehmer*innen in der ersten Tageshälfte in verschiedenen Workshops zusammen, in denen sie mit Künstler*innen zum Thema des nächsten Festivaljahres „Geschichte im Hier und Jetzt“ künstlerisch arbeiteten.
Zum Abschluss des Tages sahen wir die Inszenierung der Theater-AG des Bertolt-Brecht-Gymnasiums Dresden „Märchen.(T)Raum“ und das Stück der Gruppe aus dem Mondstaubtheater Zwickau: „Die Matroschka-Theorie“.

STTS-Podcast 2019: Tag #1

Wir blicken zurück auf drei tolle Festivaltage beim Schülertheatertreffen 2019 am Theater der Jungen Welt in Leipzig.
Am Mittwoch gab es nicht nur die fulminante Eröffnung des Festivals und eine KOST-Geburtstags-Torte aus vier Buchstaben, sondern wir sahen auch die Inszenierungen von der Oberschule Lößnitz und dem Friedrich-Schleiermacher-Gymnasium aus Niesky. Film ab!